Die Trabekulektomie ist eine sehr stark drucksenkende Glaukomoperation, die aufgrund ihrer Komplikationsmöglichkeiten eine sehr enge und aufwendige postoperative Nachsorge verlangt. Daher wird sie von uns als stationäre Operation angeboten. Sie gilt immer noch als „Standardglaukomoperation", an der sich die neueren Verfahren messen müssen.

Bei der Trabekulektomie wird der Kammerwasserfluß vom Strahlenkörper durch eine Iridektomie, durch ein Sklerafenster unter einen Skleradeckel in ein Bindehautsickerkissen geleitet.