Das Spectral Domain OCT (SD-OCT) gehört mittlerweile zu den Routineuntersuchungen zur Beurteilung von Erkrankungen der Retina. 

Insbesondere bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) erlaubt das SD-OCT die Beurteilung der Wirksamkeit der intravitrealen Injektionstherapie, basierend auf  der Persistenz oder der Regression der Exsudation. 

In Zusammensicht mit der Fluoreszenzangiografie erlaubt sie zur Zeit die  Indikationsstellung zur ersten intravitrealen Injektion. Als Kontrolluntersuchung ermöglicht sie allein es, die Indikation zur Durchführung weiterer Injektionen auf einer wissenschaftlich fundierten Basis zu stellen. 

Bei allen Erkrankungen der vitreoretinalen Grenzfläche liefert es wichtige Informationen zur Operationsplanung.